04473/919385  |  sekretariat@obs-emstek.de

An der Oberschule Emstek steht seit dem  2. Schulhalbjahr für die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Naturwissenschaften im Jahrgang 7 theoretische und praktische „Bienenkunde“ auf dem Lehrplan. Dieser Kurs wird geleitet von Frau Abeln, die sich für dieses Projekt einen Fachexperten von außerhalb mit ins Boot geholt hat.

Der ortsansässige Imker, Werner Fendesack aus Bühren, begleitet freundlicherweise     die  Aktivitäten. Er hat zwei seiner Bienenvölker auf dem Schulgelände aufgestellt, die nun regelmäßig kontrolliert werden müssen.  Zum Schutz vor Insektenstichen hat der Förderverein der Schule   „Bienenhüte“ gestiftet, die die Schüler bei ihrer Arbeit mit den Bienen tragen sollten.   Das theoretische Anfangswissen im Umgang mit den Tieren sowie deren Nutzen für die Landwirtschaft  teilte der Imker am Anfang des Schuljahres im August letzten Jahres allen Kindern der Klasse 7 mit. Daraufhin  konnten interessierte Schüler sich für diesen Kurs melden und haben nun Gelegenheit nähere Einzelheiten über Bienen, deren Nutzen und Haltung  zu  erlernen. 

Imkerei ist nicht nur Hobby ;  sie verlangt Verantwortungsbewusstsein, Disziplin, Durchhaltevermögen und Idealismus.  Die Kursteilnehmer erfahren wie man sich vor Insekten(Stichen) schützt; sie verlieren die Angst im Umgang mit den Tieren und gehen dem Imker  bei seiner Arbeit  zur Hand. Die Entnahme der Honigwaben für die Ernte und die Durchsicht der Brutwaben gehören zu ihren Aufgaben. Zum Schleudern des Honigs besuchen sie die Imkerei in Bühren vor Ort. All das macht Herr Fendesack ehrenamtlich für die Schülerinnen und Schüler. „Wenn ich erreiche, dass später einer von  euch Bienenvölker hält, habe ich nachhaltig etwas Positives für den Umweltschutz bewirkt“, kommentiert er. 

Das theoretische Grundwissen müssen sich die Kursteilnehmer zuhause und im Unterricht aus Büchern und  durch Internetrecherchen aneignen. Jeder schreibt ein eigenes Portfolio, damit das erlernte Wissen auch nach Jahren noch nachgeschlagen werden kann.

Auf dem Weg zur Umweltschule haben wir nach dem Anlegen einer Streuobst- und Wildblumenwiese im Vorjahr das Projekt  nun um den Baustein „Bienenhaltung“  ergänzt.Wir planen diese Thematik fest im Lehrplan eines Wahlpflichtkurses zu verankern und jährlich  anbieten zu können. 

 

 

 

 

 Text und Bilder: Doris Abeln

 

  1. 2019
  2. 2018
  3. 2017
  4. 2016
  5. 2015
  6. 2014

Wir sind für euch da

24-03-2020

Wir sind für euch da

Alleine mit deinen Problemen?

Nummer gegen Kummer

Kinder- und Jugendtelefon

Wir sind da und hören zu- anonym und...

mehr

Schulschließung/ Abschluss

23-03-2020

Schulschließung/ Abschluss

 

Nähere Infos bitte hier unter Schulschließung/ Abschluss aufrufen!

 

Update vom 30.03.2020 zum Thema  Abschluss

mehr